Bildungsberatung an der Volkshochschule Lippe-West

Die Volkshochschule Lippe-West unterstützt Sie mit ihrer kostenfreien Kurswahlberatung bei der Suche nach der richtigen Weiterbildung.

Ihre Ansprechpartnerin für Computerkurse
Ute Reichert, Tel. 05232 - 95 50 18, reichert@vhs-lw.de

Ihre Ansprechpartnerin für Sprachkurse
Dr. Petra Heider, Tel. 05232 - 95 50 15, heider@vhs-lw.de

            Hier geht es zum kostenlosen Einstufungstest für Sprachen


Finanzielle Fördermöglichkeiten für berufliche Weiterbildung

Darüber hinaus ist die Volkshochschule Lippe-West

  • seit 2006 Beratungsstelle für den Bildungsscheck NRW
  • seit 2010 Beratungsstelle für die Bildungsprämie des Bundes und

  • seit 2013 Beratungsstelle für die Beratung zur beruflichen Entwicklung

 

Bildungsscheck NRW - neue Förderkonditon zum 27.04.2018



Bildungsscheck NRW - individueller Zugang

Sie möchten sich beruflich weiterbilden? Dann können Sie den Bildungsscheck NRW nutzen, wenn Sie folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • Sie sind Mitarbeiter/innen in kleineren und mittleren Betrieben, mit max. 249 Beschäftigten
  •  Sie sind selbstständig
  • Ihr zu versteuerndes Jahreseinkommen liegt bei max. 40.000,- €,
    bei gemeinsam Veranlagten 80.000,- €
  • Sie sind Berufsrückkehrende/r

Der Bildungsscheck fördert bis zu 50% der Kursgebühr, max. 500,- €.
Pro Kalenderjahr können Sie einen Bildungsscheck erhalten.

Gefördert werden sowohl Prasenzkurse, als auch eLearning-Angebote.

Bildungsscheck NRW - betrieblicher Zugang

Sie möchten Ihre Mitarbeiter/innen beruflich weiterbilden? Dann können Sie den Bildungsscheck NRW nutzen, wenn Sie als kleinerer und mittlerer Betrieb max. 249 Beschäftigte haben.

Was wird gefördert?
  • Weiterbildungen, die der beruflichen Weiterbildung dienen, ausgenommen sich arbeitsplatzbezogene Anpassungsqualifizierungen, z.B. Maschinenbedienerschulungen
  •  Präsenzkurse und eLearning-Angebote
  •  betriebsinterne Seminare (Inhouse-Schulungen), mit mind. 2 Teilnehmende

Der Bildungsscheck fördert bis zu 50% der Kursgebühr, max. 500,- €. Pro Kalenderjahr können Sie insgesamt 10 Beschäftigte über einen Bildungsscheck fördern.

Ihre Ansprechpartnerinnen für die weitere Klärung der Voraussetzungen und/oder die Vereinbarung eines Beratungsgespräches:

Ute Reichert, Tel. 05232 9550-0, reichert@vhs-lw.de (individuell und betrieblich)
Dr. Petra Heider, Tel. 05232 9550-15, heider@vhs-lw.de (individuell und betrieblich)
Claudia Tunsch, Tel. 05232 9550-21, tunsch@vhs-lw.de (individuell)

 

Bildungsprämie - Stand: 1. Juli 2017

Über die Bildungsprämie des Bundes werden Kurse und Prüfungen gefördert, die der individuellen beruflichen Weiterbildung dienen.

Zielgruppe sind alle Erwerbstätigen, die durchschnittlich 15 Stunden pro Woche arbeiten. Dazu gehören Angestellte, Beamte, Selbstständige bzw. Freiberufler, sowie Beschäftigte in Mutterschutz und in Elternzeit. Auch (Alters-)Renter und Pensionäre können die Bildungsprämie seit dem 1. Juli nutzen.

Sofern Sie zu der Gruppe der förderfähigen Erwerbstätigen zählen, können Sie einen Prämiengutschein nutzen, der 50 Prozent der Weiterbildungskosten, max. 500,- Euro, abdeckt und/oder einen Spargutschein bekommen. Mithilfe des Spargutscheins ist eine zulagenunschädliche Entnahme aus dem Ansparguthaben nach dem Vermögensbildungsgesetzt für Weiterbildungszwecke möglich.

Die Bildungsprämie kann pro Jahr 1x beantragt werden.

Weitere Informationen erhalten Sie auch über den Link www.bildungspramie.info.
 
Für die Vereinbarung eine Beratungsgesprächs wenden Sie sich bitte an
Ute Reichert, Tel. 05232 - 95 50 0, reichert@vhs-lw.de

 

    Beratung zur beruflichen Entwicklung

    Die Beratung zur beruflichen Entwicklung unterstützt Sie bei Veränderungen in ihrem Berufsleben.

    Die Beratung kann bis zu neun Stunden umfassen und ist für Sie kostenfrei.

    In der Beratung setzten Sie sich mit Ihren Fähigkeiten, Interessen und Wünschen auseinander. Sie entwickeln im Gespräch die für Sie passende/n Lösung/en. Sie erhalten bei Bedarf Informationen über den Arbeitsmarkt, mögliche Weiterbildungen und finanzielle Unterstützung.

    Wer kann die Beratung in Anspruch nehmen?

    • Personen in beruflichen Veränderungsprozessen
    • Berufsrückkehrende, die ihren Berufsweg wegen der Betreuung von Kindern oder wegen der Pflege eines Angehörigen für mindestens ein Jahr unterbrochen haben
    • Personen mit im Ausland erworbenen Berufsqualifikationen

    Weitere Informationen erhalten Sie auch unter

    https://www.weiterbildungsberatung.nrw/beratung/beratung-zur-beruflichen-entwicklung

    Ihre Ansprechpartnerin für die Abstimmung eines ersten Beratungstermins und für weitere Informationen: Ute Reichert, Tel. 05232/95 50 0, reichert@vhs-lw.de.

    -------------------------------
    Finanziert über Mittel des Europäischen Sozialfonds (ESF) und dem Ministerium für Arbeit, Integration und Soziales des Landes Nordrhein-Westfalen.

     
    Fit im und für den Beruf! – Kurse der vhs helfen Ihnen dabei!
    entwickelt von cmx Konzepte
     und Webovations
    cmxKonzepte© 
    Sie erreichen uns:
    Hauptgeschäftsstelle Lage

    Mo - Fr.
    Di
    Do
    09.00-12.00 Uhr
    14.00-16.00 Uhr
    15.00-17.00 Uhr
    Volkshochschule
    Lippe-West

    Wissen und mehr